Ihr Warenkorb:
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Autismus bei Kindern und Jugendlichen. Wege aus der Isolation

 
Heike Kuhles

Autismus bei Kindern und Jugendlichen. Wege aus der Isolation
Artikel Nr.: 411
ISBN: 978-3-86585-411-7
ISSN: 1860-7861
Seitenanzahl: 102

Preis: 21,90 EUR
(inkl. 7% MwSt.)

Anzahl:

Merkzettel
Inhalt:

Wege aus der Isolation



Weitere Informationen
Autorentext:
Autismus wird definiert als schwere zwischenmenschliche Kontakt- und Kommunikationsstörung, die sich gravierend auf die soziale Entwicklung der Betroffenen auswirkt. Da autistische Personen nicht oder nur begrenzt in der Lage sind, Zusammenhänge eines sozialen Gefüges zu verstehen sowie in adäquater Weise zu kommunizieren, können sie den Anforderungen sozialer Interaktion nicht gerecht werden. Fachleute der Psychiatrie, Pädagogik und anderer Wissenschaften beschäftigen sich seit längerem damit, wie autistische Personen effektiv gefördert werden können und wie einer drohenden sozialen Isolation entgegengewirkt werden kann. Die Wissenschaft Soziale Arbeit hingegen scheint diese Aufgabe bisher weitgehend vernachlässigt zu haben. Dies zeigt sich nicht zuletzt in dem Mangel an Fachliteratur zum Thema „Autismus und Soziale Arbeit“, wobei durchaus Bedarf an Fachwissen über den Umgang mit autistischen Personen und deren Förderung besteht. Autisten sind in vielen Bereichen Sozialer Arbeit anzutreffen, vor allem in der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Behindertenhilfe. Dieses Buch richtet sich insbesondere an Sozialarbeiter und Sozialpädagogen, die mit autistischen Personen arbeiten oder zu arbeiten beabsichtigen. Das Anliegen besteht unter anderem darin, den Leser umfassend zum Thema Autismus in Bezug auf die Soziale Arbeit sowie zu aktuellen Förderprogrammen zu informieren und ihn für den Umgang mit autistischen Personen zu sensibilisieren. Darüber hinaus soll das Buch eine Hilfe sein, das Wesen des Autismus zu erfassen, um das Verhalten autistischer Personen nachvollziehen, deren Möglichkeiten und Grenzen lokalisieren und deren spezifischen Bedürfnissen gerecht werden zu können.