Ihr Warenkorb:
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Kinderarmut in Indien - Chancen durch Elternbildung und Soziale Arbeit

 
Karl-Peter Hubbertz

Kinderarmut in Indien - Chancen durch Elternbildung und Soziale Arbeit
Artikel Nr.: 904
ISBN: 978-3-86585-904-4
ISSN: 1864-5577
Seitenanzahl: 322

Preis: 28,90 EUR
(inkl. 7% MwSt.)

Anzahl:

Merkzettel
Inhalt:

1 Kinder und Familien in Armutsverhältnissen - Ein Überblick
1.1 Kinderarmut als mehrdimensionaler Mangel
1.2 Leben in städtischen Elendsvierteln - Eng und gefährlich
1.3 Leben im Dorf - Landschaftlich reizvoll, aber keine Idylle
1.4 Armut und sozialer Ausschluss
1.5 Bewältigungsformen bei Eltern und Kindern
1.6 Wenn Bewältigung misslingt
1.7 Ein theoretisches Modell zur Verarbeitung von Kinderarmut

2 Kindliche Entwicklung und Erziehung im kulturellen Kontext
2.1 Was Eltern und Experten sagen
2.2 Die indische Großfamilie - Ein Auslaufmodell?
2.3 Sudhir Kakars psychoanalytische Interpretationsfolie
2.4 Kulturanthropologische Gegenargumente -
Die Untersuchungen von Susan Seymour und Stanley Kurtz
2.5 Vom Schwinden elterlicher Erziehungskompetenz -
dringliche Problemanzeige und nachdenkliche Verlangsamung
2.6 Zielbereiche für eine Erziehungs- und Entwicklungsförderung

3 Der Rahmen: Gemeinwesenorientierte Sozialarbeit
als Entwicklungsarbeit
3.1 Ländliche und städtische Entwicklungsprogramme
zur Armutsbekämpfung
3.2 Das magische Dreieck von Social Development,
Partizipation und Empowerment
3.3 Soziale Arbeit im Armutskontext - Eine sperrige Realität
3.4 Das Arbeitsprinzip "Gemeinwesenorientierung"
3.5 Der konkrete Projektrahmen

4 Frühe Interventionen und Elternarbeit
4.1 Early Childhood Care and Education in Indien
4.2 Integrated Child Development Services
4.3 Der NGO-Sektor und die SURAKSHA Studies
4.4 Resilienz als Leitbegriff
4.5 ECCE - Eine Partnerschaft für Resilienz

5 International Child Development Programme -
Ein Kompetenztraining für Eltern und Caregivers
5.1 Basisinformationen zum ICDP
5.2 Die Einstellung der Bezugsperson zum Kind
5.3 Drei Dialoge und acht Leitlinien für eine gute Interaktion
5.4 Die Durchführung des Programms - Prinzipien der Sensibilisierung und Implementierung
5.5 Einschätzung und Bewertung

6 ICDP in Westbengalen - Ein Praxisbericht
6.1 Langsam, aber stetig - Phasen der Projekteinführung
6.2 Durchführung und Ergebnisse der Fortbildungsseminare
6.3 Exkurs zum "Heimlichen Lehrplan"
6.4 Drei Jahre später - Zum Stand der Elterngruppenarbeit heute
6.5 Erfolge und Grenzen -
Wie Gruppenleiter und Eltern das Programm einschätzen

Schlussbetrachtung

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:
Soziale Arbeit und Menschenrechte in Lateinamerika - Perspektiven aus Forschung, Lehre und Praxis
Gaby Franger; Rebekka Krauß (Hrsg.)
24,90 EUR
(inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand)
1 x 'Soziale Arbeit und Menschenrechte in Lateinamerika - Perspektiven aus Forschung, Lehre und Praxis' bestellen
Sozialarbeit des Südens, Bd. 1 - Zugänge
Christine Rehklau; Ronald Lutz (Hrsg.)
26,90 EUR
(inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand)
1 x 'Sozialarbeit des Südens, Bd. 1 - Zugänge' bestellen