Ihr Warenkorb:
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Mitspracherecht von Kindern und Jugendlichen in Kenia - Eine Studie im ländlichen Raum am Beispiel Hamisi Distrikt

 
Sylvia I.L. Amiani

Mitspracherecht von Kindern und Jugendlichen in Kenia - Eine Studie im ländlichen Raum am Beispiel Hamisi Distrikt
Artikel Nr.: 329
ISBN: 978-3-86585-329-5
ISSN: 1612-2305
Seitenanzahl: 193

Preis: 28,90 EUR
(inkl. 7% MwSt.)

Anzahl:

Merkzettel
Inhalt:

1 Einleitung
1.1 Forschungsstand
1.2 Aufbau der Studie

2 Der Hamisi Distrikt
2.1 Demographische Entwicklung
2.2 Soziokulturelle Bedingungen
2.3 Sozioökonomische Lage

3 Menschenrechtliche Grundlagen
3.1 UN-Kinderrechtskonvention, ACRWC, The Children’s Act Kenya 2001

4 Theoretische Grundlage und Empirische Forschungsmethoden
4.1 Theoriebezug
4.2 Forschungsdesign

5 Darstellung der Forschungsergebnisse
5.1 Mitspracherecht von Kindern innerhalb der Familie im Hamisi Distrikt
5.2 Mitspracherecht von Kindern im Kinderheim als öffentliche Institution
5.3 Mitspracherecht von Kindern an Schulen als öffentliche Institution
5.4 Allgemeine Empfindungen und Wünsche der beobachtete Kinder
5.5 Mitspracherecht von Kindern auf Landesebene
5.6 Fazit
5.7 Anregungen und Praxiserfahrungen aus Ruanda
5.8 Reichweite und Widerstände bei der Organisation, Planung und Durchführung von Partizipationsangeboten

6 Bedeutung von Mitspracherecht von Kindern innerhalb der Familie in Bezug auf gesellschaftliche Entwicklung

7 Handlungsansätze für und Zukunftsbedeutung zur Gestaltung des Mitspracherechts von Kindern in Kenia

8 Abschluss und Ausblick



Weitere Informationen
Autorentext:
Die Partizipation von Kindern an der gesellschaftlichen Entwicklung stellt ein wichtiges Phänomen der modernen Gesellschaft dar. Durch die im Jahr 1990 in Kraft getretene UN-Kinderrechtskonvention wurde dieser Aspekt verstärkt betont und hat seitdem in einigen Ländern Wirkung gezeigt. Kinder und Jugendliche können in ihrer Lebensrealität nicht von der Gesamt-Gesellschaft isoliert bleiben, da sie Teil dieser Realität und deren Erfolg oder Misserfolg sind. Dabei spielt Familie als Sozialisationsinstanz eine entscheidende Rolle bei der Befähigung der Kinder zur Teilnahme an der gesellschaftlichen Entwicklung.<BR>Die empirische Untersuchung verknüpft durch unterschiedliche Forschungsmethoden die Zusammenhänge, Herausforderungen und Chancen einer Gewährung von Mitspracherecht für Kinder in Kenia im familiären sowie im außerfamiliären Umfeld. Die hier gewonnenen Sichtweisen sollen dazu beitragen, künftig das Partizipationsumfeld für Kinder und Jugendliche in Kenia zu erweitern, zu fördern, zu verbessern und somit ihnen zu ermöglichen, einen Beitrag sowohl zu ihrer persönlichen, als auch zur gesellschaftlichen Entwicklung zu leisten.<BR>Das Buch wendet sich an alle Akteure und Interessierte der frühkindlichen Entwicklung, Entwicklungszusammenarbeit sowie der Entwicklungspolitik in afrikanischen Ländern