Ihr Warenkorb:
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Erneuerung und Demokratisierung in den neuen Bundesländern - Die Sicht der Ausgegliederten und Abgewickelten

 
Hans-Jörg Kirste u. Michael Ast

Erneuerung und Demokratisierung in den neuen Bundesländern - Die Sicht der Ausgegliederten und Abgewickelten
Artikel Nr.: 169
ISBN: 978-3-86585-169-7
ISSN: 1439-0051
Seitenanzahl: 43

Preis: 13,50 EUR
(inkl. 7% MwSt.)

Anzahl:

Merkzettel
Inhalt:

Hans-Jörg Kirste:
Ein ehemals erfolgreiches Universitätsinstitut wird aufgelöst − Erneuerung und Demokratisierung an ostdeutschen Hochschulen im Jahr 1992

 

Michael Ast:
Jähe Wendung im Leben eines Berufssoldaten




Weitere Informationen
Autorentext:
Zwei Repräsentanten aus der unteren Leitungshierarchie der DDR haben ihre beruflichen Erlebnisse niedergeschrieben, um das Betrachten und Werten von historischen Ereignissen vielschichtig zu ermöglichen. Dies gewinnt Brisanz, da mittlerweile zu erkennen ist, dass eine interessengelenkte Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit bei den Auftraggebern, ob staatlichen oder privaten, an Priorität gewinnt. Vorrangig werden vor allem Erfolgsberichte publiziert bzw. die Darstellung der „Ausgegliederten und Abgewickelten“ beruht auf Einseitigkeit. Aus dieser Sicht ist inzwischen sogar eine Verklärung der Geschichtsprozesse zu spüren.

Mit den beiden Publikationen soll zum einen aufgezeigt werden, dass es auch im persönlichen Bereich tiefgreifende Änderungen gab, die weder mit dem Gesetz noch mit historischer Logik zu vereinbaren waren. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Teile der ostdeutschen Intelligenz dem Einigungsprozess bis heute skeptisch und auch kritisch gegenüber stehen. Zum anderen sollen diese beiden Texte aber auch zu einer Diskussion aufrufen, wie die eher vernachlässigten Kontexte des Vereinigungsprozesses reflexiv und diskursiv in den Blick kommen.