Ihr Warenkorb:
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Kinder in Afrika. Veränderte Kindheit und besondere Lebenslagen von Kindern auf dem afrikanischen Kontinent.

 
Gerd Busse; Gerhard Meier-Hilbert; Jos Schnurer (Hrsg.)

Kinder in Afrika. Veränderte Kindheit und besondere Lebenslagen von Kindern auf dem afrikanischen Kontinent.
Artikel Nr.: 215
ISBN: 978-3-86585-215-1
ISSN: 1612-2313
Seitenanzahl: 322

Preis: 25,90 EUR
(inkl. 7% MwSt.)

Anzahl:

Merkzettel
Inhalt:

Veränderte Kindheit und besondere Lebenslagen von Kindern auf dem afrikanischen Kontinent

  • Herward Sieberg: Zu den Auswirkungen von Kolonisation und Dekolonisation auf afrikanische Kinder
     
  • Gerhard Meier-Hilbert: Bevölkerungsgeographische Probleme in Afrika
     
  • Jos Schnurer: Erziehungskonzepte in den ehemaligen deutschen Kolonien in Afrika
     
  • Thomas Ducks: Interkulturelle Kompetenz als Lernziel - Was die moderne Völkerkunde dazu beitragen kann
     
  • Malick Faye: "Es ist besser seiner Zeit als dem eigenen Vater zu ähneln" - Familien im gesellschaftlichen Transformationsprozess im Senegal
     
  • Erdmute Alber: Veränderungen von Kindheit und Elternschaft bei den Baatombu in Westafrika
     
  • Gerd Busse: Lebensbilder von Kindern in den Savannen
     
  • Brigitte Salzberger: Uneheliche Kinder im Tschad - Eine ethnologische Feldforschung
     
  • Sigrid Schmidt: Kinder in afrikanischen Märchen
     
  • Wulf Schmidt-Wulffen: Faszination Auto - Kinderspielzeug aus Ghana
     
  • Carsten Hotes: Als Kinderarzt in Ghana
     
  • Manfred Lauschke: Technik der verlorenen Form
     
  • Christiania Stieghorst: Hildesheimer Schulpartnerschaften mit Schulen in Tanzania - Brückenschlag Hildesheimer Schulen zu Schulen im Zentrum Tanzanias
     
  • Richard Bruns: El Puente - Brücke der Partnerschaft
     
  • Roland Lauterbach: Afrikas Kinder auf dem Wege zum naturwissenschaftlichen Lernen
     
  • Wolfgang Schneider: Kulturelles Erbe und soziales Engagement - Kindertheater in Afrika
     



Weitere Informationen
Autorentext:
In einer interdisziplinären Ringvorlesung der Universität Hildesheim haben Wissenschaftler mit Studierenden und Gasthörern demographische, historische, politische, kulturelle und interkulturelle Aspekte diskutiert, wie Kinder in Afrika leben. Die vielfältigen Probleme, Schwierigkeiten, Wünsche und Hoffnungen der Kinder wurden dabei aus didaktischer und interkultureller Perspektive betrachtet